News - 03.04.2019

KRAUTER investiert in Solaranlagen

Im Jahre 2018 wurde ein lang- und gutgeplantes Projekt realisiert und KRAUTER hat auf verschiedenen zum Firmenverbund gehörenden Dachflächen insgesamt 1.262 Photovoltaikmodule mit knapp 2.100 m² installiert.

 

Diese geben eine Leistung von bis zu 380 kWp ab und erzeugen damit pro Jahr bis zu 379.450 kWh Strom der im jeweils eigenen Betrieb verwendet wird. Überschüssiger Strom wird ins Netz eingespeist.

 

Eine CO2-Vermeidung von bis zu 246.700 kg pro Jahr sorgt dafür dass KRAUTER damit zum echten CO2 neutralen Betrieb wird und sich zum wiederholten Male zu seiner umweltpolitischen Mitverantwortung bekennt!

 

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Lichtenergie aus Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Ende 2017 waren weltweit Anlagen mit einer Leistung von rund 400 GW installiert und es wird mit einem enormen Zuwachs in den nächsten Jahren gerechnet.

 

Zusammen mit anderen Energiequellen wie z.B. Wasser, Biogas, Bioenergie, Geothermie und Windenergie soll damit der Anteil an fossilen Brennstoffen (Braunkohle, Steinkohle, Erdöl und Erdgas) verringert werden. Die Kernenergie wurde einst als Energiequelle der Zukunft angesehen, ist aber seit dem Atom-Unfall in Japan umstrittener denn je.

Fragen?
Chojetzki neu

Christian Chojetzki

Customer Relationship
07161 9383 - 0 chojetzki@krauter.de Rückruf anfordern
Standort und Anfahrt
+
Route Planen
Infos & Kontakt