News - 08.01.2018

Ein kleiner Ausflug zur Weiterbildung

Im November 2017 ergab sich die einmalige Gelegenheit für einige "Krauters" bei der Stadtentwässerung Göppingen (SEG) das modernisierte Regenüberlaufbecken "Pfingstwasen" zu besichtigen. Empfangen und begrüßt wurde die Gruppe vom Technischen Betriebsleiter Jochen Gugel, die Besichtigung führte dann der Bereichsleiter Kanalisation Georg Gänzle.

Ein Regenüberlaufbecken dient als Abwasserspeicher bei Regenfällen und leitet den Beckeninhalt zeitversetzt zum Klärwerk weiter. Wenn die Beckenkapazität bei z.B. sehr starkem Regen ausgelastet ist, dann muss ein Überlauf zu einem Gewässer erfolgen. Für diesen Fall ist es wichtig dass das Regenüberlaufbecken selbst auch bis zu einem gewissen Grad eine mechanische Trennwirkung hat, so dass der Überlauf zumindest reduziert an ungelösten Schmutzpartikeln ist. Das größte Problem dabei ist das große Volumen welches ein derartiges Becken aufweisen muss, und so werden Regenüberlaufbecken heutzutage oft in geschlossener Bauweise errichtet, über denen z.B. Grünanlagen und Parkflächen entstehen. In Deutschland sind mehrere tausend Regenüberlaufbecken in Betrieb.

Diese interessanten Informationen erhielten die Teilnehmer der Krauter-Gruppe bevor es dann immer tiefer und tiefer in die geheimnisvolle Welt des Regenüberlaufbeckens ging. Es war kaum vorstellbar das die ganzen Gewölbe bei entsprechender Witterung unter Wasser stehen können. Und vor allem konnte auch einmal in der Realität angeschaut werden wo denn z.B. die Pumpen zum Einsatz kommen die von Krauter geliefert und nötigenfalls repariert werden.

Alles in allem eine gelungene Weiterbildung mit spannenden Informationen.

Fragen?
Chojetzki neu

Christian Chojetzki

Customer Relationship
07161 9383 - 0 chojetzki@krauter.de Rückruf anfordern
Standort und Anfahrt
+
Route Planen
Infos & Kontakt